IT-Infrastruktur

Digitalisierung führt zwingend zu einer Durchdringung aller Unternehmensbereiche und Prozesse mit IT-Systemen. Für die Realisierung dieser ubiquitären Informationsverarbeitung werden Endgeräte benötigt, die der jeweiligen Arbeitssituation angepasst sind. Dies kann nur durch eine Mischung aus mobilen und stationären Geräten erreicht werden, wobei die Durchgängigkeit der Informationsverarbeitung gewährleistet sein muss: Auf einem Gerät erfasste Daten werden auf einem anderen Gerät weiterverarbeitet und gleichzeitig auf einem dritten Geräte mit anderen Daten zusammengeführt.

Damit diese ubiquitäre Informationsverarbeitung Realität wird, dürfen die Daten nicht lokal sondern müssen zentral gespeichert werden. Außerdem lassen sich nur so die Maßnahmen zur Sicherstellung von Verfügbarkeit, Datenschutz und Datensicherheit bündeln. Eine zentrale Rolle nehmen dabei Serverräume und Rechenzentren ein, hier erfolgt die Speicherung der Daten, hier müssen die Maßnahmen zur Gewährleistung von IT-Sicherheit und Datenschutz ansetzen.

Bei der Gestaltung von Serverräumen und Rechenzentren orientieren wir uns bei Synagon an den Vorgaben der ISO 27001 sowie dem IT-Grundschutz-Kompendium des BSI. Dieses bündelt in Baustein INF.2 die Anforderungen Rechenzentrum / Serverraum. Des Weiteren legen wir bei unseren Empfehlungen und Lösungskonzepte die Vorgaben eines Kategorie C Rechenzentrums gem. BITKOM-Leitfadens „Betriebssichere Rechenzentren“ zugrunde.

Weiter kommt bei der erfolgreichen Umsetzung der Digitalisierungsstrategie dem Datennetzwerk eine zentrale Rolle zu. Dieses muss nicht nur performant und ausfallsicher gestaltet sein, sondern auch hier müssen Maßnahmen zur Gewährleistung von IT-Sicherheit und Datenschutz zum Ansatz gebracht werden. Entsprechend ist nicht nur eine Doppelstern-Netzwerktopologie zu realisieren, sondern auch eine sinnvolle Netzwerksegmentierung mit einer NAC-Lösung (Network Access Control) sind umzusetzen. Wesentlich ist es dabei, die Balance zu finden zwischen Sicherheit, Betreibbarkeit, Nutzbarkeit und Kosten. Entsprechend darf dieses Thema nicht alleine aus technischer Sicht heraus gelöst werden. SDN (Software Definined Networks) kann eine weitere Lösungsperspektive darstellen.

Die gute Planung und Realisierung von Serverräumen, Rechenzentren und dem Datennetzwerk nimmt daher als Basis für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie einen ganz besonderen Stellenwert ein. Operative, technische und strategische Fragen müssen geklärt und bestmöglich berücksichtigt werden.

Gerne unterstützen wir Sie mit folgenden Dienstleistungen, wobei in besonderem Maße die Beurteilung und Festlegung des Standorts, der Gebäudebeschaffenheit, Stromversorgung, Klimatisierung, Meldeanlagen und weitere Systeme der Gebäudetechnik Berücksichtigung finden:

  • Bestandsanalyse
  • Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen zur Findung eines strategisch sinnvollen Lösungskonzepts
  • Grob- und Feinplanung der notwendigen Systeme und Kosten
  • Abstimmung mit den Fachplanern in Ihren Planungs- und Realisierungsphasen
  • baubegleitende Planung und Umsetzung der IT-Infrastruktur
  • Erarbeitung von spezifischen Leistungsbeschreibungen
  • Auswahl geeigneter Anbieter und Begleitung von Ausschreibungen

Planung und Begleitung der Umsetzung nach den HOAI Leistungsstufen