Mai 8, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Schwachstelle im DICOM Standard ermöglicht die Ausführung von Schadsoftware

Der internationale Standard DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine) ist das Herzstück der Kommunikation im Krankenhaus. Dabei ist DICOM sowohl das Format zur Speicherung der Daten als auch das Kommunikationsprotokoll zum Austausch zwischen Bildgebungssystemen und anderen Informationssystemen im Krankenhaus.

Jetzt ist bekannt geworden, dass dieses Format eine Schwachstelle beinhaltet, welche das Ausführen von Schadprogrammen, wie z.B. Malware, ermöglicht. Dabei verändert ein Angreifer eine DICOM-Datei so, dass ein ausführbares Programm eingebettet aber die DICOM-Datei immer noch als eine solche identifiziert und verarbeitet wird. Die Datei wird damit zu einem ausführbaren Stück Software, welches über die standardisierten DICOM-Übertragungswege verbreitet und gespeichert wird. Und die Verbreitungswege von solchen korrumpierten DICOM-Dateien sind vielfältig: DICOM-Dateien werden unter anderen über das LAN zwischen Primärsystemen und angeschlossenen Medizinprodukten, über CDs/ DVDs, USB-Sticks, E-Mail-Anhänge oder über Freigaben im Internet ausgetauscht. Als Nutzer kann der Schadcode nicht erkannt werden – die direkte Ausführung der Datei aktiviert die Schadsoftware. Weiterlesen →

Mai 2, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Amazon Alexa: Gesundheitsdaten von zu Hause managen

Amazon steigt immer weiter in die Gesundheitsbranche ein und investiert Geld, Patente und Technologien. In 2018 kaufte Amazon bereits die amerikanischen Online-Apotheke PillPack (Quelle: Externer Link) und setzt damit einen Fuß in den Medikamentenhandel. In die elektronischen Gesundheitsdienste will Amazon mit einer eigens entwickelten Software einsteigen, welche es erlaubt, digitalisierte Patientenakten nach relevanten Informationen zu durchsuchen, welche Ärzte bei der Behandlung von Patienten unterstützten sollen – Künstliche Intelligenz. Jetzt will Amazon mit Alexa Nutzern die Möglichkeit geben, ihre Gesundheitsdaten von zu Hause aus zu managen – bis 2021 soll jeder Zugang zu digitalen Krankenakte haben.   Weiterlesen →

April 15, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Synagon auf der DMEA

Die conhIT – Connecting Healthcare IT, Europas größtes Event der Gesundheits-IT-Branche, hat nach elf Jahren einen neuen Namen erhalten: DMEA. Die Umbenennung war Teil einer strategischen Öffnung für neue Ziel- und Fachgruppen aus der Gesundheitsversorgung. Ziel der DMEA ist es, die gesamte Versorgungskette in allen Prozessschritten abzubilden.

Dafür hat die DMEA an die Erfolgskonzepte der conhIT angeknüpft, um alle Akteure des Gesundheitssystems anzusprechen – und Synagon war zusammen mit den Kollegen der promedtheus und qcmed auch wieder mit dabei. In der Halle 3.2 Stand B-107 wurden Fragestellungen zu aktuellen Herausforderungen im Bereich von IT und Medizintechnik erörtert und in vielen konkreten Projektbesprechungen Status und weiteres Vorgehen aktueller Beratungsprojekte besprochen. Aber wie immer war die Messe vor allem eins: Ein Ort, um mit Freunden, Kollegen und langjährigen Kunden ins Gespräch zu kommen – und dies nicht nur zu den aktuellen Themen der Digitalisierung im Gesundheitswesen oder der sicheren Vernetzung von Medizintechnik und IT.

Sie haben uns verpasst oder konnten uns auf der DMEA nicht besuchen? Gerne stehen wir Ihnen auch nach der DMEA zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns.

März 29, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Entscheider-Werkstatt im Klinikum Oldenburg

Vom 27. – 28.03.2019 trafen sich über 60 Teilnehmer auf dem medizinischen Campus der Universität Oldenburg und haben sich des Themas „Multi-Mobile Nutzen stiftende Mehrwertapplikationen für die Zielgruppen Klinikführung, Logistik, Medizin und Pflege“ angenommen.

Der in zwei Gruppen aufgeteilte Workshop gliederte sich in vier Aufgabenbereiche. Die Aufgabenbereiche wurden zusammen in den Gruppen bearbeitet und die Ergebnisse anschließend in einer Kurzpräsentation allen Teilnehmern vorgestellt. Weiterlesen →

März 26, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Digitale Transformation der Gesundheitswirtschaft 

Chancen und Herausforderungen in disruptiven Zeiten 

Das von Pierre-Michael Meier, Josef Düllings, Andreas G. Henkel und Gunther Nolte herausgegebenen Buch beschreibt in Beiträgen von mehr als 40 Autoren aktuelle Herausforderungen und Ziele bei der digitalen Transformation der Gesundheitswirtschaft.

Ganz konkret zeigen die Autoren die Konsequenzen, d. h. die Dekonstruktion von Geschäftsprozessen und die Disruption von Geschäftsmodellen auf und geben Empfehlungen im Hinblick auf die strategischen Aktionsfelder der einzelnen Akteure. Damit werden dem Leser die Auswirkungen der digitalen Disruption im Gesundheitswesen auf den regionalen und überregionalen Wettbewerb aufgezeigt, auch und gerade unter Berücksichtigung völlig neuer Player sowie internationaler Sichtweisen bei der Patientenversorgung. Zudem stellen die Autoren Aktivitäten dar, mit denen die Akteure erfolgreich aus der Veränderung hervorgehen können.  Weiterlesen →

Februar 18, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Die 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft 2019!

Wieder stand das Entscheider-Event, dem Digitalisierungsgipfel der Gesundheitswirtschaft, unter dem Motto „Unternehmenserfolg durch Nutzen stiftende Digitalisierungsprojekte“. Hierfür hatten sich im Düsseldorfer Industrieclub 570 Akteure aus der Krankenhaus Unternehmens-, Informationstechnik- und Medizintechnikführung angemeldet und wählten aus den 12 Finalisten die fünf Schlüssel-Themen. Weiterlesen →

Februar 15, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Ersthelfer von morgen  

Wussten Sie als Kind, wie eine stabile Seitenlage funktioniert, wie man eine Person wiederbeleben kann oder wie man am besten Blutungen stillt? Könnten Sie dies heutzutage? 

Bekommt man etwas von klein auf beigebracht, so können wir uns dieses Beigebrachte meist ein Leben lang merken. Laufen oder schreiben? Kein Problem. Sprechen? Ist doch kinderleicht. Leben retten von Familie oder Freunden?  Weiterlesen →

Februar 1, 2019
von Synagon
Keine Kommentare

Orientierungshilfe zum Datenschutz für Gesundheitsdaten

Eine besondere Herausforderung für digitale Produkte stellen die datenschutzrechtlichen Anforderungen für Entwickler und Anbieter dar. Dieses gilt nicht erst, seitdem die Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten ist. Im Bereich der Gesundheitswirtschaft werden sensible und damit umfassend schützenswerte Gesundheitsdaten verarbeitet. Diesen Schutzbedarf müssen Anbieter von digitalen Produkten berücksichtigen und datenschutzkonform umsetzen.  

Mit der Orientierungshilfe zum Datenschutz für Gesundheitsdaten formuliert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) Anforderungen an Anbieter von digitalen Produkten, welche Gesundheitsdaten verarbeiten. Dabei wird der Begriff der Gesundheitsdaten sehr weit ausgelegt: “Auch das Lichtbild einer Person kann ein Gesundheitsdatum sein, beispielsweise wenn daraus hervorgeht, dass die betroffene Person eine Brille trägt.” Ob sich solch eine weite Auslegung auch bei einer juristischen Auslegung halten lässt, ist fraglich. Aber auch bei einer engeren Auslegung sind sehr viele digitale Produkte im Fokus dieser Orientierungshilfe.   Weiterlesen →

November 23, 2018
von Synagon
Keine Kommentare

DSGVO-Verstoß: Erstes Bußgeld in Deutschland in Höhe von 20.000 Euro

Deutsche Behörden verhängen das erste Bußgeld nach der DSGVO gegen ein baden-württembergischen Social-Media-Anbieter.

Hintergrund war, dass durch ein Datenleck im Juli 2018 personenbezogenen Daten entwendet und öffentlich gemacht wurden – darunter Name des Nutzers, E-Mail-Adressen und Passwörter. Nachdem die Datenpanne entdeckt wurde, wandte sich das Unternehmen sofort an den LfDI Baden-Württemberg. Im Zuge der Überprüfung des Datenschutzvorfalls wurde bekannt, dass das Unternehmen die Passwörter seiner Nutzer unverschlüsselt im Klartext gespeichert hatte. Durch diese Speicherung der Passwörter im Klartext verstößt das Unternehmen wissentlich gegen seine Pflicht zur Gewährleistung der Datensicherheit bei der Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 32 Abs. 1 lit a der Datenschutzgrundverordnung. Dieses nahm der LfDI Baden-Württemberg zum Anlass, ein entsprechendes Bußgeld zu verhängen.

Nach Angaben des LfDI Baden-Württemberg entschied man sich aufgrund der guten Kooperation mit dem Unternehmen im Rahmen der Festsetzung des Bußgelds gemäß Art. 83 Abs. 4 DSGVO zu Gunsten des Unternehmens.

Quelle: LfDI Baden-Württemberg

November 13, 2018
von Synagon
Keine Kommentare

Entscheiderfabrik auf der Medica

Unternehmenserfolg durch optimalen IT-Einsatz – Die ENTSCHEIDERFABRIK ist angetreten, wichtige Probleme im Tagesgeschäft der Kliniken und Lösungsmöglichkeiten zu identifizieren, aufzubereiten und Lösungen zu erarbeiten Diese Themen werden von Seiten der ENTSCHEIDERFABRIK zur Medica und zum Deutschen Krankenhaus nach dem Motto „stark, vielfältig, ein Muss!“ vorgestellt.

Bereits zur Eröffnung besuchte der Pflegebevollmächtigte Andreas Westerfellhaus den Live-View-Stand der Entscheiderfabrik. Nach Vorstellung der fünf Digitalisierungsprojekte stellte Herr Westerfellhaus fest, dies seien spannende und sinnvolle Wege, das Gesundheitssystem voranzubringen. Er unterstütze sogar eine zügige Umsetzung weiterer Digitalisierung per Gesetz! Weiterlesen →